0621 842 528 0

Das Thema Arbeitszeiterfassung ist seit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) und der daraus resultierenden Verpflichtung zur Arbeitszeiterfassung in aller Munde.

Die Umsetzung sorgt ebenfalls für Gesprächsstoff. Wie lassen sich Zeiterfassung und der Wunsch nach Flexibilität vereinbaren? Viele Arbeitnehmer in Vollzeit erbringen mehr als die vereinbarten 40 wöchentlichen Arbeitsstunden, im Durchschnitt sind es fast fünf Stunden mehr. Auch Arbeitnehmer in Teilzeit leisten ebenfalls wesentlich mehr Stunden als vereinbart. Doch sind für zahlreiche Firmen Überstunden in gewisser Weise zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Einen Ausgleich für die Mehrarbeit erhalten nur die wenigsten Arbeitnehmer.

Gerade deshalb ist die genaue Zeiterfassung absolut im Sinne aller Beteiligten. In der Praxis jedoch verursacht diese zusätzlichen Verwaltungsaufwand. Lästige Excel-Tabellen behindern den Workflow und sind zudem fehleranfällig. Die einfache Anwendung, unkomplizierte jedoch moderne Technologien und Zugang über alle Endgeräte sehen wir bei ALMAS INDUSTRIES als die Zukunft an.

Flexible Systeme – ALMAS INDUSTRIES empfiehlt Arbeitszeiterfassung per Browser

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, für eine digitale Zeiterfassung zu sorgen. Die Grundlage können unter anderem smarte Lösungen, aber auch die biometrische Authentifizierung sein. Je nachdem, worauf die Entscheidung fällt, können das Smartphone, Tablet oder aber individuelle körperliche Eigenschaften zur Zeiterfassung dienen. Unsere Sicherheitsexperten empfehlen insbesondere die Zeiterfassung mittels Fingerabdruck. Dieser kann weder gestohlen noch vergessen werden oder gar verloren gehen und ist zudem ein individuelles Merkmal. Das sorgt für eine eindeutige Identifikation der Person und ist ein großer Vorteil gegenüber klassischen Lösungen.

Serverbasierte Lösung OPTIMA TIME von ALMAS INDUSTRIES

Zeiterfassungssystem OPTIMA Time von ALMAS INDUSTRIES wurde als serverbasiertes System zur einfachen Erfassung der Arbeitszeit entwickelt. OPTIMA Time ist in die OPTIMA Box integriert, ein Server, auf dem die Zeiterfassungssoftware eingebettet ist. Eine Steuerung oder Verwaltung durch andere Firmen in anderen Gebäuden ist also durchaus umsetzbar. OPTIMA Time sehen wir als die ultimative webbasierte „All-in-One“-Lösung an. Die Überprüfung der Einhaltung der Arbeitszeiten, ist mit OPTIMA TIME extrem einfach, schnell und vor allem von überall durchführbar. OPTIMA Time ist somit ein umfassendes Personal-Management-Tool, das nur einen Webbrowser benötigt. Weitere Installation von Software auf dem Computer sind dafür nicht nötig.

Mit OPTIMA Time können mit nur wenigen Klicks neue Benutzer angelegt werden, die sich bequem mit ihrem Fingerabdruck am OPTIMA Ultra Reader, dem Touchscreen-Terminal über den integrierten 500 dpi-Fingerabdrucksensor identifizieren können. Das Terminal lässt sich auch zur Abwesenheitsplanung nutzen, denn Mitarbeiter können Stempelzeiten verwalten und Urlaubsanträge senden. So müssen weder Arbeitgeber noch Arbeitnehmer sich um verlorengegangene Transponder oder PIN-Codes sorgen und sparen sich zeitintensive Arbeiten, die den Arbeitsfluss behindern und zusätzlich Geld kosten.

Flexibel & Mobil

Der große Vorteil von OPTIMA ist die Zeiterfassungs-App namens OPTIMA Mobile: Damit können sich Vorgesetzte von unterwegs aus die Anwesenheitszeiten ihrer Mitarbeiter in Echtzeit ansehen. Darin sind auch alle geleisteten Überstunden ersichtlich. Das erlaubt die volle Kontrolle der geleisteten Arbeitszeit und ein Einschreiten bei zu viel Mehrarbeit. Davon profitieren sowohl Arbeitgeber als auch die Mitarbeiter des jeweiligen Unternehmens. OPTIMA Time von ALMAS INDUSTRIES bietet den Nutzern ein intelligentes Zeiterfassungssystem für eine ganz neue Erfahrung beim Zeitmanagement an und ist ein innovatives System, das allen Beteiligten ein Höchstmaß an Flexibilität ermöglicht.